|     www.gern-nw.de
Samstag · 25 | 06 | 2016
 
Schriftgröße
 

 

 

Sonographie

Die Sonographie (Ultraschall) eignet sich zur Darstellung vieler Organe, z.B.:
Leber - Milz - Bauchspeicheldrüse - Gallenblase - Gefäße - Brustdrüse - Harnblase - Gebärmutter

Kurzinfo

Mittels Schallwellen, die oberhalb der Hörgrenze des menschlichen Ohres liegen, werden Organe oder Gefäße dargestellt.

Da die Sonographie (Ultraschall) als ungefährlich gilt, weil er ohne Strahlenbelastung und nur mit Schallwellen oberhalb der menschlichen Hörgrenze auskommt, wird er bei vielen Erkrankungen als bildgebendes Verfahren der ersten Wahl eingesetzt. Die Untersuchung ist schmerzfrei. Wenn sich ein Problem durch die Sonographie nicht lösen lässt, werden weitergehende Untersuchungen notwendig.

Die Sonografie ist das wichtigste Verfahren bei der Differentialdiagnose eines akuten Abdomens, bei Gallensteinen oder bei der Beurteilung von Gefäßen und deren Durchlässigkeit, vor allem an den Beinen. Weiterhin wird sie standardmäßig zur Untersuchung der Schilddrüse, des Herzens, der Nieren, der Harnwege und der Harnblase benutzt.


 
Die Ultraschalldiagnostik wird in unserer Praxis mit einem modernen High-end Ultraschallgerät durchgeführt.

Insbesondere sind wir spezialisiert auf die Beurteilung der weiblichen Brust, hierfür steht ein spezieller Schallkopf zur Verfügung.

Aber auch die Diagnostik der  Oberbauchorgane gehört zu den Routineuntersuchungen unserer Praxis.



Als Bildbeispiel ist hier eine Aufnahme der Brust (links) sowie Niere (rechts) abgebildet.

 
 

Letzte Aktualisierung:
28.04.2016


Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen [ Firefox, Opera, Google Chrome: STRG+D ]

© 2016 · steinweg.net